Coca Cola ist wirklich eine kleine Dividendenperle. „Dividendenaristokrat“ mit anderen Worten ausgedrückt. Kaufen oder nicht kaufen, das ist hier die Frage. Kommen wir heute zu dem zweiten kleinen Teil: meiner Entscheidung und der kleinen Analyse des zweiten Unternehmens, welches in meinen Augen existiert.

Interessant wird es nun, wenn ich den zweiten Dividendentitel enthülle. Ich bitte um einen Trommelwirbel: Omega Healthcare Investors.

Kleine Analyse rund um Omega Healthcare

Omega Healtcare Investors

Das noch recht junge Unternehmen beschäftigt sich mit Immobilien rund um die Medizin. Krankenhäuser, Altenhäuser, Pflegehäuser, Thermen, also alles, was mit Gesundheit zu tun hat. Ethisch betrachtet kann man hier nicht meckern. Eindeutig besser als die Waffenindustrie. Dennoch sind Immobilien immer mit Vorsicht zu betrachten, zumindest meiner Ansicht nach. Man weiß nie, ob es wieder kracht. Bleiben wir dennoch zuversichtlich, die Krise 2008 hat Omega Healtcare laut Chart ganz gut verkraftet.

Auf lange Sicht betrachtet sieht der Chart wirklich zweideutig aus. Man sieht bei der Nummer 1 einen sehr schönen Aufwärtstrend bis 2014 mit dem Allzeithoch bei 40 €. Und von da an geht es bergab. Der Aufwärtstrend ist demnach gestört und es herrscht eine Revision bzw. ein Abwärtstrend. Dieser wird erst gebrochen, wenn nachhaltig das Allzeithoch bei Nummer drei gebrochen wird. Schauen wir uns den Chart für 6 Monate an, um ein bisschen näher am Geschehen zu sein.

Omega Healthcare Investors

Omega Healthcare Investors Chart Analyse 6 Monate

Auch hier wird deutlich, dass auch auf Sicht der 6 Monate ein Abwärtstrend existiert. Dieser würde bei 33,50 € gebrochen werden. Also 15 %, was viel ist, aber es gibt viel Luft nach oben. Wie Warren Buffet schon einmal sagte:

Ich werde Ihnen erklären, wie Sie reich werden. Schließen Sie die Türen. Seien Sie ängstlich, wenn andere gierig sind. Und seien Sie gierig, wenn andere ängstlich sind.

Demnach ist das hier der perfekte Einstiegspunkt.

Eckdaten über Omega Healthcare

Mit 5,65 Mrd. Markkapitalisierung reden wir hier von Mid Caps, das sind alle Unternehmen, die sich zwischen 2 und 10 Milliarden Marktkapitalisierung bewegen. Das 2016 KGV liegt bei 17,71, was ebenfalls noch im Rahmen ist. Wenn wir das mit Coca Cola vergleichen, wird es richtig spannend.

 Omega Healthcare  Coca Cola
 Marktkapitalisierung in  Mrd €  5,64 171,44
 KGV  17,71  21,54
 Dividende 2016 in €  2,36  1,38
 Dividendenrendite %  7,83  3,36

Was landet im Depot?

Leute ich habe keine Ahnung. Dass beide im Depot landen, das ist mir klar und ist geplant, aber was landet zuerst darin? Coca Cola erhöht und erhöht die Dividende, Omega ist noch jung und hat viel Potenzial in meinen Augen. Ich grübel weiter, mal sehen, was ich kaufen werde. Zurück zum Coca Cola Beitrag


7 Kommentare

jasperquast · 6. Januar 2017 um 12:44

Hey Sanja 🙂
Omega schüttet konsequent mehr aus als es verdient und ich finde viele Kennzahlen widersprüchlich, hast du da tiefer reingeschaut?
http://www.finanzen.net/bilanz_guv/Omega_Healthcare_Investors

    Sanja · 6. Januar 2017 um 13:09

    Hey Jaseper,
    über die Ausschüttung kann ich nicht viel sagen. Hast du die Aktie selber?

    In der Tat habe ich jetzt die Zahlen verglichen, die ich ebenfalls von Finanzen.net habe und stelle fest, dass alles anders ist. Das nächste mal werde ich immer ein „Stand:1.1.2017“ machen. Auch habe ich in € gerechnet und nicht mit $. Ansonsten werde ich die Zahlen die Tage aktualisieren, Danke dafür.

Ferhat · 14. Januar 2017 um 2:25

Hi,

Ich halte Omega Healthcare für kein allzu gutes Investment. Positiv sind verschiedene Kennzahlen, z.B.: Die Eigenkapitalquote ist mit 46,61% sehr gut, die EBIT-Marge ist ebenfalls super.

Aber: Der Gewinn pro Aktie hat sich in den letzten Jahren nicht konstant positiv entwickelt. Der KGV lag 2015 bei 28,12 und ist damit viel zu hoch. Es gibt zwar Schätzungen für das letzte Jahr bei 19,x%, aber das wäre für mich immer noch zu hoch.

Die Analysten sind aus verschiedenen Gründen auf halten und nicht auf kaufen. Schau dir einfach mal die Berichte an…

    Sanja · 24. Januar 2017 um 21:37

    Hey Ferhat, im Businessinsider wurde die Zahlen als gut dargestellt, kann dir leider den Link nicht schicken.
    Aber auch wie auch schon Disnay, Amazon und Co. sich nur auf KGV zu beziehen finde ich persönlich nicht ratsam. Zumal waren die letzten zwei Jahre eher schlechte Börsenjahre in meinen Augen.

      Markus · 22. Februar 2017 um 10:42

      Hallo Sanja,

      Du schreibst des öfteren Disney mit einem a „DisnAy“, weiss nicht ob dir das aufgefallen ist?

      Gruss
      Markus

Zwei neue Dividendentitel eine Entscheidung. Was kommt in das Depot rein? – Passives Einkommen und Finanzielle Freiheit als Student · 6. Januar 2017 um 14:30

[…] Nächstes Mal sehen wir das zweite Unternehmen, welches mir in Sinn gekommen ist durch einen Freund. […]

Zwei neue Dividendentitel, eine Entscheidung. Was kommt rein? · 26. Januar 2018 um 9:44

[…] Mal sehen wir uns das zweite Unternehmen an, welches mir durch einen Freund in den Sinn gekommen […]

Kommentar verfassen