Zum Inhalt springen

Passives Einkommen entsteht nicht durch Arbeit, sondern durch Vermögen!

Passives Einkommen, darum dreht sich mein Blog. Ich Arbeite, investiere, motiviere und bilde mich um später ein Leben außerhalb von diesem “Hamsterrad” zu haben. Bestimmt musst du und ich uns dieses Privileg selber erarbeiten. Und dann gibt es den Investment Punk.

Wer kennt ihn nicht, Gerald Hörhan, unseren Investment Punk. Laut Wikipedia war die Bewegung “Punk” gegen alles gerichtet, egal worüber, aber man ist dagegen. Do-It-Yourself (DIY) stand groß im Programm, der Kapitalismus ist sowieso böse und man muss dagegen sein, wissen wir ja schon. Doch das war der “alte” Punk, der “neue” Punk ist da viel lockerer drauf. Man kann auch Millionär UND Punk sein. Es verhält sich wie das Wörtchen “rockt” früher konnte nur Rock rocken, nun rockt auch Elektromusik oder eine Achterbahnfahrt. Zumindest ließt sich das so aus Wikipedia und anderen Medien herauslesen.

passives einkommen

Eines Tages scroll ich durch Facebook und sehe ein Beitrag von Gerald Hörhan auf seiner Facebook Fanpage mit dem folgenden Beitrag “Passives Einkommen entsteht nicht durch Arbeit, sondern durch Vermögen.” Nun das hat mich irritiert auf mehrere Arten.

Passives Einkommen entsteht nicht durch Arbeit

Der Investment Punk predigte jeher, falls ich mich recht erinnere, das man am besten Arbeiten sollte, wenig Konsumieren soll, schnell eine Immobilie sich besorgen muss und dann sein passives Einkommen zu steigern. Gerne hier Einwände. Das heißt zur Miete wohnen, gebrauchte Autos fahren und nicht in Luxus schwimmen. Top Einstellung Tim Schäfer lässt hier bestimmt Grüßen und das so Unterschreiben.

Und nun lese ich diesen Beitrag, wo steht dass das passive Einkommen NICHT durch Arbeit entsteht. Damit ist der Traum für alle nicht Millionäre und reiche Kinder aus. Zumindest interpretiere ich diesen Beitrag so. Das was ich mir in den langen Jahren hier aufgebaut habe und aufbaue, ist gar kein Passives Einkommen. Das ich viele meiner monatlichen Ausgaben durch Dividenden und anderen Einnahmen bezahlen kann, ist schlicht kein passives Einkommen- zumindest wenn man nach dem Beitrag geht.

P2P Kredite Mintos

Durch ein Vermögen entsteht ein passives Einkommen

Ganz klar, wer Vermögend ist kann sich ein passives Einkommen “leisten”. Also wenn das stimmt, gefällt mir die Vorstellung nicht gerade. Ich finde es gut, dass jeder sich ein passives Einkommen aufbauen kann und das ohne viel Geld und Vermögen, dieser Gedanke treibt mich an und vor allem meinen Blog. Aber vielleicht verstehe ich das Wort “Vermögen” einfach Falsch.

In den Wirtschaftswissenschaften ist Vermögen (englisch assets) der in Geld ausgedrückte Wert aller materiellen und immateriellen Güter, die im Eigentum einer Wirtschaftseinheit stehen. – Wikipedia

Ok, wenn das so ist, hat jeder ein Vermögen in der Brieftasche bzw. auf der Bank und einem materiellen Gegenstand. Demnach kann wirklich jeder in passives Einkommen generieren. Aber warum haben wir alle Vermögen? Genau weil wir früher oder später Arbeiten. Verstehe ich vielleicht das Wort “Arbeit” falsch? Gleich mal Wikipedia malträtieren:

Arbeit im Sinne der Betriebswirtschaftslehre ist jede plan- und zweckmäßige Betätigung einer Arbeitsperson in körperlicher und geistiger Form, die dazu dient, Güter oder Dienstleistungen zu produzieren. – Wikipedia

Schlicht gesagt: Arbeit = Vermögen. Warum aber Gerald Hörhan hier das Vermögen und die Arbeit nicht gleichsetzt, verstehe ich nicht. Selbstverständlich muss man durch die Arbeit das verdiente Geld investieren. Durch die Investition kommt ein Vermögen, da das Geld nicht ausgegeben wird, sondern fleißig vor uns Arbeitet. Demnach ist diese Kette kausal, nimmt man nur ein Schritt weg, funktioniert es nicht mehr. Ohne Arbeit, kein Geld, ohne Geld keine Investition und ohne Investition kein Vermögen.

durch Arbeit zum passiven einkommen

Passives Einkommen entsteht durch Arbeit

 

 

Ich hoffe Du gibst mir Recht, wenn ich schreibe: Passives Einkommen entsteht  durch Arbeit. Selbst wer ein Vermögen erbt oder im Lotto gewinnt, muss sich mit dem Geld und deren Möglichkeiten auseinander setzen. Wie Investiere ich, wie funktioniert die Börse, wie verliere ich kein Geld durch Fehlinvestitionen. Dadurch muss man Lesen, sich Wissen aneignen und auch das ist Arbeit.

Wer neben seinem Beruf noch was Nebenbei verdient um später mehr zu haben investiert Zeit in Arbeit, damit sein Vermögen größer wird und damit sein passives Einkommen. Man kommt nicht drum herum ohne Arbeit etwas zu erschaffen und ein Mehrwert zu kreieren.

[amazon_link asins=’3548375901,3898798828,0993950647′ template=’ProductCarousel’ store=’wwwmeinsmar0e-21′ marketplace=’DE’ link_id=’a29e91bc-9ed6-4985-b2c6-6e819bff7a16′]

Summary
Passives Einkommen entsteht nicht durch Arbeit, sondern durch Vermögen
Article Name
Passives Einkommen entsteht nicht durch Arbeit, sondern durch Vermögen
Description
Passives Einkommen, entsteht laut Gerald Hörhahn nicht durch Arbeit, sondern durch Vermögen. Aber wie entsteht Vermögen? Schafft es der Normalebürger das?
Author

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Open

P2P Kredite Mintos

Close