Ethisch/ Ökologisch investieren? Nachhaltig und Grün auf die Börse

Der Trend der Menschheit wird Grün. Sei es in der Ernährung oder bei der Wahl des Stromanbieters. Die Menschen wollen ihren Ökologischen Fingerabdruck grün und minimal halten. Wie wichtig ist den das ethische investieren? Wie handhabe ich das? Und wie ökologisch sind wir gemeinsam?

ethisch-ökologisch-investieren

Ist es möglich ethisch zu investieren?

Der Finanzwesir, war mit seinem Beitrag etwas schneller als ich. Er fragte sich ob ein ETF ethisch sein kann? Ich frage mich: Ob das überhaupt möglich ist?! Den ausschlaggebenden Grund für diese Annahme war ein Artikel aus dem Businessinsider, mit dem Thema: „E-Autos haben ein finsteren Nebeneffekt, der bisher unterschätzt wird“.

Ich bin ein Mensch der überzeugt ist, das E-Autos nicht nur der neue Trend sind, sondern auch die Zukunft! Verbrenner, Benzin und Diesel, sind Geschichte. Deshalb ist es ethisch betrachtet viel ökologischer und schonender in solche Aktien zu Investieren. Und nur in die Unternehmen die 100% auf E-Autos setzen. Auch der Fakt den die Nachrichten streuen, dass der Fingerprint eines E-Autos viel schlimmer ist, da man ja noch die Batterieherstellung in Betracht ziehen muss, kann ich nur sagen, das die Herstellung von Benzins schlimmer ist.

Sei es drum, es geht darum das auch die elektrische Variante nicht die beste ist, aber immerhin besser als die eines Verbrenners. Der Artikel aus dem Businessinsider beschreibt den Abbau wichtiger Mineralstoffe wie Kobald aus dem Meeresgrund. Diese Art von Minenbau/ Bergbau unter dem Meer ist noch nicht so weit fortgeschritten und erforscht, als das jemand sagen kann, das es positiv oder negativ auf die Umwelt reagieren wird! Es kann sein, das einige Fische/Korallenriffe sterben oder sogar aussterben. Niemand weiß was genau passieren wird.

Demnach ist meine Schlussfolgerung für das ethische und ökologische Investieren negativ. Das E-Auto ist zwar ökologisch besser was die Abgaswerte betrifft , damit ethisch vertretbarer als Verbrenner. Aber der Abbau der seltenen Rohstoffe und die mögliche Zerstörung der Meere ist ein knallhartes no-go und damit gleichzeitig nicht ökologisch.
P2P Kredite Mintos

Ethisch investieren ist ein zweischneidiges Schwert

Ich hab weiter überlegt und mit vielen Situationen gespielt. Die Rüstungsindustrie, da müssen wir uns nicht streiten, ethisch nicht vertretbar. Die Waffen erzeugen Gewalt und aus Gewalt, Leid und Tod auch noch Profit zu Schalgen ist zwiespältig. Aber ist es ethisch vertretbar, das Invasoren und Aggressoren Menschen und Völker terrorisieren und ermorden?

Deutschland rüstet ab und das ist gut und schlecht. Gut, weil Waffen gefährlich sind, schlecht weil es auf der Welt eben diese Aggressoren gibt. Man stelle sich nur vor, wenn 100 Aggressoren mit Waffen in ein Waffenloses Land marschieren. Diese Menschen wären so strak und gefährlich, niemand kann sich den widersetzen. Klar, weit, sehr weit hervorgeholt und unrealistisch, dennoch wünschen sich einige Menschen diese abrüstsituation.

Was ich sagen will, wenn man in Rüstungsindustrie investiert, investiert man nicht zwangsläufig in Tod, Verderben und Gewalt, sondern in Schutz, Verteidigung und Sicherheit gegen Invasoren und Aggressoren.

Weiterhin gibt es Unternehmen die indirekt für die Rüstungsindustrie Geld verdienen. Zum Beispiel: MAN, Siemens, JenOptik, ThyssenKrupp, Rheinmetall oder Airbus Group. Wer Kameras liebt, investiert in Jenoptik wegen den qualitativ Hochwertigen Linsen für Kameras und nebenbei auch für Rüstungsindustrie. Wer Computer und Technik mag, der investiert in Siemens und indirekt in die Rüstungsindustrie. Ist das ethisch investieren?

Tabakindustrie im ökologischem Wandel

Ein weiterer Fall ist die Tabakindustrie. 100.000 Menschen sterben pro Jahr durch das rauchen. Tabakunternehmen boomen und fahren große Gewinne ein. Es gibt sogar Dividendenlieblinge. Ist es ethisch quasi in den Tod zu investieren? Die einen sagen, es ist Genuss, die anderen sagen es ist Dummheit.

Ökologisch betrachtet ist es auch nicht das beste. Die Tabakpflanze verbraucht viel Platz und die Herstellung ist nicht Grün, die Zusatzstoffe in der Zigarette geben da einen schönen Aufschluss. Doch der Wandel der Zeit holt auch diese Industrie ab. Die E-Zigarette! In der Herstellung günstiger, schonender, „gesünder“ und damit ökologischer.

Ist das jetzt Grün und ökologisch in Unternehmen zu investieren die E-Zigaretten vertreiben?
Grundeinkommen

Trag mich zum Auto, ich fahr euch nach Hause: Prost!

75.000 Tote jährlich verdanken wir dem Alkohol. Das gleiche wie mit Tabak, für die einen ein Genussmittel für die anderen eine Droge die abgeschafft werden muss. Wie ethisch ist es in sowas zu investieren, wenn man weiß wie viele Menschen daran sterben?

Ökostrom ethisch katastrophal

Windräder sind mittlerweile eine gängige Kulisse, wenn man auf Autobahnen fährt. Deutschland rühmt sich mit 16% der gesamten Stromerzeugung durch Wind. Das ist toll und ökologisch mehr als Grün. Wer also in Offshore, Windparkanlagen und Stromlieferanten investiert, kann sich auf die Schulter klopfen. Aber ist es wirklich so wie es ist? Fledermäuse werden geschreddert, Hühner verlieren die Orientierung, Meeresbewohner verlassen das Meer und Infraschall verändern unser Gewebe. Ist das immer noch ökologisch und ethisch? Zumal sich so eine Windanlage erst nach 10-15 Jahren rentiert.

Fazit zum ethisch investieren

Es gibt genug weitere Beispiele wie Kannabis, Süßigkeiten, Kosmetika ect. All diese Unternehmen bergen auch ethische Probleme. Rausch, Diabetes oder Tierversuche. Das alles ist schrecklich und ist aus ethischer Sicht nicht vertretbar und doch blühen diese Unternehmen weil Privatanleger und Investoren, mächtig Geld investieren und sich damit bereichern.

Kann man das den Menschen verübeln? Ich denke man kann es nicht. Wie mein Professor immer sagt: Es kommt drauf an. Wir als Privatanleger müssen immer differenzieren und mit unserem Gewissen klarkommen. Menschen haben einen Verstand und wissen um die Risiken wenn sie rauchen und Trinken, warum also nicht in diese Unternehmen investieren und von ihrer „Dummheit“ profitieren?

Ich persönlich habe mich erst jetzt so richtig mit diesem Thema stark auseinandergesetzt. Im Prinzip gibt es kein einziges Unternehmen welches ethisch korrekt und ökologisch perfekt ist. Es wird immer einige Abstriche geben müssen und nur wir persönlich entscheiden ob es für uns und für unser Leben vertretbar ist.

Wie handhabst du es mit dem Ethischen und Ökologischen investieren?


Wirexapp Erfahrungen

Summary
Ethisch/ Ökologisch investieren? Nachhaltig und Grün auf die Börse
Article Name
Ethisch/ Ökologisch investieren? Nachhaltig und Grün auf die Börse
Description
Wie stark muss man ethisch investieren? Ist es überhaupt möglich? Ist es ökologisch machbar in Aktien zu Investieren? Die Börse zeigt es uns.
Author

Eine Antwort auf „Ethisch/ Ökologisch investieren? Nachhaltig und Grün auf die Börse“

  1. Hallo Sanja,

    es ist wirklich schwer Unternehmen zu finden, die ethisch tatsächlich absolut korrekt ihr Geld verdienen. Und auch wenn man eins gefunden hat, muss man sich darauf verlassen, dass sie das tun, was sie vorgeben zu tun.

    Und als letztes müsste dann noch die Frage geklärt werden, ob sie eine angemessene Rendite erwirtschaften für das Risiko, das man mit der Investition eingeht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.