Im Dezember Schnee und Frost, das verheißt viel Korn und Most. Ob das auch für Dividenden stimmt, gibt es für den letzten Monat Dezember raus zu finden. Deswegen kommt hier das letzte mal “Einnahmen für Dezember – Passives Einkommen für finanzielle Freiheit”.

Dividenden Dezember

Deka DAXplus Maximum Dividend

Nun, die 0,12€ sind nicht stark erwähnenswert. Es scheint, das es keine standardisierte Ausschüttung ist, sondern eine Sonderausschüttung, letztes Jahr gab es nämlich für Dezember keine Dividende.

iShares Dow Jones Asia Pacific

Meine Damen und Herren, der Gewinner für Dezember sind die Schwellenländer. Hübsche 7,39€ gab es hier. 2016 waren es nur 3,37€ eine Steigerung von 119%. Einer meiner Lieblings ETF.

Starbucks

Wollte Starbucks nicht mal Bier und Wein in den Stores anbieten? Oder bin ich nur zu selten in den Starbucksläden? Alkohol geht doch immer gut weg, genau wie 1,06€ die sie ausgeschüttet haben. Letztes Jahr gab es nur 0,86€, reicht nicht mal für ein Kaffee. Dennoch reicht es für fast 25% Wachstum. Wenn es 2018 genauso läuft, ist ein kleiner Kaffee drin.

DEKA STOXX Europe 50

Der zweite ETF schüttet für den letzten Monat im Jahr 2017 2,08€. 2016 gab es da nur 0,41€. Eine Erhöhung von 401%, damit schließt dieser ETF in meinem Depot als Sieger für Dezember, wenn es um Steigerung geht.
Dividenden Dezember

Mintos Einnahmen

Ich kann es nicht oft genug betonen, Mintos ist einfach der burner. Wer es selber probieren will, gerne die letzten Monate angucken, mein Artikel über P2P-Kredite durchlesen oder sich selber Informieren. Als Diversifizierung ist es eine schöne Möglichkeit sein Geld zu investieren.

Einnahmen P2P Kredite

Und da ich erst Juni mit Mintos angefangen habe, kommt hier auch der ganze Kontoauszug Juni bis Dezember.

Passives Einkommen P2P KrediteBei konstanten und recht konservativen 9,2% Zinsen pro Jahr, bin ich recht zufrieden mit der Entwicklung und gespannt, wie 2018 laufen wird. P2P wächst und gedeiht, wenn man den Nachrichtenfluss von Mintos glauben kann.

mintos p2p kredite thumb

Abschließendes

Berühmte letzte Worte für die Abrechnung in Dezember. Die Letzten für 2017 und die wichtige Frage lautet nun: Kommt in 2018 weiter eine monatliche Abrechnung? Das kannst nur Du bestimmen. Wenn Du weiterhin interessiert bist, dass ich monatlich zeige, was ich passiv verdiene, dann hinterlasse einfach ein Kommentar. Sonst werde ich je nach dem, Quartal- oder nur Jahresresonanzen ziehen. Denn dieser Blog ist nicht nur für mich, sondern auch für Menschen gedacht, die gerne selber Anfangen wollen Ihr Geld anzulegen oder Angst haben weil sie keine Umsummen investieren wollen.

Im nächsten Artikel kommt dann die große Abrechnung mit meinen Vorsätzen. Sind alle Ziele erfüllt? Bin ich gescheitert? War es zu einfach? Und warum sieht man bei kalten Wetter die Fürze nicht als Dampf emporsteigen?! All diese Fragen und mehr werden hoffentlich im nächsten Artikel geklärt.

Noch ein kleines Wort zu Kryptowährungen. Dezember ist die große fette Rallye vorbei. Gut so, Zeit nachzukaufen, denn der Sturz war nur eine Frage der Zeit. Gewinne von über 1.000% müssen irgendwann mitgenommen werden. Die Kryptoanbieter erholen sich unter dem Sturm der neuen Investoren, die Gebühren fallen wieder.

Alles im allen habe ich damit im Dezember “nur” rund 9% an Kurssteigerung gewonnen. Auf drei Monaten gesehen, 280% und seit beginn fette 1.600%. Neuzugänge im Portfolio sind: IOTA, eines meiner Empfehlungen und Hoffnungsträger der Kryptowährungen und Ripple (diese werde ich mit einem schönen Gewinn so schnell wie möglich verkaufen, da Ripple in meinen Augen eine schlechte Kryptowährung ist).

Falls Ihr mehr über das Thema Kryptowährung lesen wollt oder ich öfter darüber schreiben soll, schreibt es in die Kommentare.

 


7 Kommentare

Jochen · Januar 15, 2018 um 10:45 pm

Der iShares Dow Jones Asia Pacific investiert kaum in Schwellenländer, sondern vor allem in Australien/Neuseeland. Nicht umsonst heißt es: “30 Aktien mit den höchsten Dividendenzahlungen aus den entwickelten Volkswirtschaften der Region Asien-Pazifik.”

Nach der unerfreulichen Kursentwicklung 2017 hab ich gestern verkauft.
https://kursdaten.teleboerse.de/teleboerse/kurse_einzelkurs_uebersicht.htn?i=8916

Lieblings-ETF? Eher nicht.

    Sanja · Januar 15, 2018 um 11:01 pm

    😀 in der Tat hat der Asia Pacific nix mit Schwellenländern zu tun, da bin ich wohl zu schnell vorgeprescht.
    Für meine Strategie ist die Kursentwicklung nicht vorrangig. Auch bin ich noch im Plus um mir starke Gedanken machen und solange die Dividendenrendite stimmt, bleib ich dabei. Auch wenn er 2017 5% verloren hat.
    Lieblings-ETF? In der Top Liste.

Nico · Januar 16, 2018 um 10:53 pm

Hallo Sanja, Mache weiter deinen monatlichen Rückblick! Das ist eine sehr interessante Artikel-Serie und motiviert mich immer wieder aufs neue zu investieren und am Ball zu bleiben =)

    Sanja · Januar 26, 2018 um 1:15 pm

    Danke Nico und du schreib endlich wieder aktiver auf deinem Blog 😉

Steffen · Januar 25, 2018 um 7:15 pm

Hallo zusammen,

erstmal Danke für den super Artikel.

Ich denke ich werde es mal mit Minto probieren.
Mit dem Artikel über P2P Kredite hast du mich wirklich überzeugt.

Ich freue mich auf weitere Artikel und Rückblicke 🙂

    Sanja · Januar 26, 2018 um 1:14 pm

    Mintos kann ich echt empfehlen, fang mit einer kleinen Summe an und Probiere dich aus. Ich kann absolut nichts negatives sagen.

Enzo · Januar 31, 2018 um 8:57 am

Hey ! Interessanter Artikel ! Ich bin noch ein ziemlicher Frischling in der Materie und daher sollte ich es eigentlich besser wissen und nicht allem glauben, aber ich habe ein Abokurs gefunden, den man sich kaufen kann, der aber dafür lebenslanges passives Einkommen verspricht ! Das ganze wird angeboten von einem Experten, der als ehemaliger Investmentbanker bei der damals größten Bank weltweit tätig war. Schaut am besten selbst vorbei ^^ –>http://bit.ly/2nqx3jx

Kommentar verfassen