Amazon FBA #1 - Planung und Vorbereitung

Das Ziel ist eine Marke und ein Unternehmen

Für das Jahr 2017 habe ich, wie im letzten Beitrag erwähnt, ein Ziel genannt, welches ich nun wie eine Art Tagebuch vorstellen möchte. Amazon FBA heißt Fulfillment by Amazon und man könnte dies mit Durchführen und Ausführen durch Amazon beschreiben. Kurz gesagt, ich will auf Amazon meine eigenen Produkte mit meiner eigenen Marke verkaufen. Durch den Amazon FBA Service erledigt Amazon alles für mich: Verkauf, Versand und Lager. Ich liefere nur die Produkte.

Amazon FBA

Es ist ein langer Prozess, bis ich wirklich mein erstes Produkt verkaufen werde und ich will hier alles dokumentieren. Falls auch Du Interesse an diesem Geschäftsfeld hast, kannst du meine Vorgehensweise hier verfolgen. Doch bis es so weit ist, muss ich mir viel Wissen aneignen, viel planen und recherchieren, damit ja alles reibungslos funktioniert und die Einnahmen kommen.

Der erste Schritt

Amazon FBA Business
Gemeinsam zum ersten Produkt. Von Anfang an dabei sein!

Die Reise fängt also an, spätestens Ende März soll das erste Produkt an den Start gehen- das ist die Deadline! Und es muss viel gemacht werden. Zum Glück bin ich nicht alleine, was das alles angeht, dies spart Zeit, Kraft und Ressourcen. Im Boot sitzen zwei weitere Freunde, die ebenfalls verdienen und ein eigenes Unternehmen führen wollen. Einer davon ist mein Cousin der zweite ein langjähriger Freund.

P2P Kredite Mintos

Der eine arbeitet und hat deswegen nicht immer Zeit, der andere schreibt an seiner BA-Arbeit. Bei mir selber stehen Mitte Februar die ersten Prüfungen an. Der Zeitpunkt für den Anfang könnte nicht schlimmer sein. Aber ohne Fleiß kein Preis, wie man sagt. Der Tag hat 24 Stunden und man muss sich eben die Zeit für das Wesentliche einteilen. Also weniger bis gar kein TV, keine Spiele, kein trödeln und Zeit verschwenden.

Es ist hart, aber man muss arbeiten. Ich sage nicht, dass man jetzt seine ganze Zeit dem neuen Projekt widmen soll. Nein, das ist nicht das Ziel! Aber pro Tag eine Stunde am Projekt zu arbeiten ist immer drin. Während das Wasser zum kochen gebracht werden muss (5 min) und die Nudeln kochen (8-10min) kann man was Sinnvolles machen. Und da wir zu dritt sind, können es 3 Stunden pro Tag sein, 15 Stunden die Woche.

Projektmanagement ist das A und O

amazon-fba-business

Damit alles reibungslos funktioniert, brauchen wir einen Plan. Ich habe mir die Aufgabe selber aufgeladen mein kleines Team zu führen. Ich habe mich nicht drum gerissen, aber mein Wille das Ding durchzuziehen ist verdammt groß.

Die Zusammenarbeit an unserem Business, damit Amazon FBA funktioniert, erweist sich leider als nicht so einfach. Zwei von drei Leuten wohnen zwar an einem Fleck, der andere aber mehrere hundert Kilometer entfernt. Ein Pendeln ist nicht drin und nicht wünschenswert (wenn du das ließt: Ich will trotzdem, dass du öfters hier bist). Zum Glück wurde das Internet erfunden, genau dieses ermöglicht es uns trotz der Entfernung zusammen zu arbeiten.

Ich für meinen Teil liebe Ordnung und Struktur, deshalb suchte ich nach einem Projektmanager, der uns erlaubt unser Projekt am besten umzusetzen. Das war natürlich nicht leicht. Einen kostenlosen Projektmanager ist genauso leicht zu finden wie eine Aktie. Es gibt einen Haufen davon, aber nicht alle sind gut.

Ich will sogar so weit gehen und sagen, dass es überteuert ist. Klar, diese Anbieter orientieren sich an großen Projekten. Dies sieht man immer gut, wenn man zu den Preisen scrollt und sieht, welche Dimensionen sie sich dabei vorstellen. Für Unternehmen mit 100 Leuten ist ein Preis von monatlichen 250 € ein Klacks. Für kleine Unternehmen, die sich erst gründen wollen und sich selber erfinden müssen, vom mangelndem Cashflow ganz zu schweigen, ist diese Summe aber ein Flock.

Also muss ich mich mit den abgespeckten Optionen zufriedengeben, die ich bekomme. Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Der Dienst, für den ich mich entschieden habe, ist Wrike. Es war die beste Lösung, die ich gefunden habe. Es gibt eine kostenlose Version mit sehr abgespeckten Funktionen, aber es soll, nein es muss für uns reichen.

Grundeinkommen

Ziele setzen

Wie immer brauchen wir Ziele und diese müssen erreichbar sein. Deshalb habe ich meinem Team verschiedene Aufgaben erteilt und eine Frist gesetzt, die nicht zu knapp ist, damit niemand hetzen muss. Die ersten Aufgaben sind auch eher bürokratischer Natur. Firmenname: Dieser ist wichtig, wenn man sich bei Amazon FBA Service registrieren will. Dabei muss man nicht den Firmennamen im Handelsregister registrieren, da man als Einzelperson handelt und am Anfang nicht so viel Umsatz macht. Deshalb reicht es für den Anfang aus.

Aufpassen muss man selbstverständlich auch hier: den Namen sollte man klug wählen. Falls das Geschäft laufen sollte, will man die Marke aufbauen und diese wird immer öffentlich sein. Also „Hundekaka“ sollte man seine Firma definitiv nicht nennen, auch schon registrierte Namen sollte man nicht benutzen, da man schnell Ärger bekommen kann. Deshalb müssen wir den Namen von der DPMA prüfen lassen, dies ist kostenlos und schnell gemacht. Wir sind immer noch am Grübeln.

Weiter gehts mit der Serie Amazon FBA

  1. Amazon FBA #1- Planung 
  2. Amazon FBA #2 – Produktrecherche
  3. Amazon FBA #3 – Behörden und Dokumente
  4. Amazon FBA #4 – Taugt meine Idee? Verkaufszahlen vergleichen
  5. Amazon FBA #5 – Welche Plattform benutze ich für den Kauf von Produkten?
  6. Amazon FBA #6 – Wie wähle Ich meinen Lieferanten?
  7. Amazon FBA #7 – Kotakt mit Produzenten, was muss man beachten

 

Summary
Amazon FBA #1 - Planung und Vorbereitung - Dein erster Schritt
Article Name
Amazon FBA #1 - Planung und Vorbereitung - Dein erster Schritt
Description
Du willst dein erstes Produkt auf Amazon mit Amazon FBA verkaufen? Kein Problem, wenn man die richtige Planung und die richtige Vorbereitung trifft.
Author

10 Antworten auf „Amazon FBA #1 - Planung und Vorbereitung“

  1. Hallo Sanja,

    ein interessantes Projekt hast du vor, welches ich gern und gespannt verfolgen werde.

    Gleich mal eine Frage, da ihr ja mit dem Bürokratischen startet. Du schreibst man handelt als Einzelperson. Ihr seid ja aber drei Personen. Meines Halbwissens nach gründet ihr damit bereits durch das gemeinsame Handeln eine Personengesellschaft. Macht euch dazu lieber noch einmal schlau. Irgendwie müsst ihr ja auch das Finanzielle regeln. Also wer Geld in das Projekt steckt, wer wie viel vom Gewinn abbekommt, wie die Arbeitszeit berücksichtigt wird etc.

    Viele Grüße und viel Erfolg,
    Mathias

    1. Hallo Mathias,
      danke, dass du das Projekt verfolgst. Deine Frage ist berechtigt. Um meine Juristischen Fähigkeiten auszuspielen (für irgendetwas muss ja das Studium gut sein) sage ich zu der Gründung folgendes: ich handle vollkommen alleine mit meinem Geld. Meine Compañeros dienen hier nur als Freunde.

      Zur Gründung (also eine richtige) kommt später noch mehr. Zur Zeit soll alles nur recht provisorisch sein. Keine Arbeitszeiten, keine Vergütung, like a Startup.

      Lass dich überraschen was noch kommt. Die Gründung erfolgt definitiv, wenn das Projekt erfolg hat, vorher ist es den Aufwand nicht wert (Geldlich, Moralisch und Zeitlich)

  2. Warum ausgerechnet Amazon? Der Laden hat in Deutschland einen zunehmend schlechter werdenden Ruf, verdient (zumeist) kein Geld und ist in jeder Hinsicht einfach nur teuer. „FBA“-ähnliches gibt es auch von seriösen Unternehmen und i.d.R. brauchst Du das auch gar nicht, zumindest bei <10 Bestellungen am Tag.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.