[BLOGPARADE] 3.000€ investieren. Was wäre wenn #fba18

3.000€ zu investieren ist schwer. Man hat so viele Möglichkeiten und man kann auch alles auf das falsche Pferd setzen. Der Druck diese hohe Summe ordentlich zu investieren ist enorm, schließlich will man auch in mehreren Jahren sagen können: hab ich gut gemacht und nicht hätte ich bloß einen dicken Urlaub gemacht. 




3.000€ investieren, was wäre wenn…

passives einkommen

Jedes Jahr ist es mittlerweile Brauch, dass comdirect den comdirect finanzblog award mit dem Kürzel #fba18 veranstaltet . Und wie letztes Jahr, hab ich mich für diesen tollen Award beworben und zum zweiten mal in meiner Bloggergeschichte, wurde ich nominiert. Selbstverständlich kann man bis zum 13. September für meinen Blog voten. Falls du also gerne meinen Blog ließt, würde ich mich sehr freuen, wenn du deine Stimme für meinen Blog abgibst.

Neu dieses Jahr ist die Blogparade mit dem Thema „Angenommen Du gewinnst den #fba18 und erhältst 3.000 Euro Siegprämie. Wie würdest Du diesen Betrag langfristig anlegen?„. Dieses wird dann in dem comdirect Forum zur Diskussion freigegeben und hoffentlich die eine oder andere Idee beglückwünscht und kritisiert.

 

Ideen zur Investition und Vorbereitung

Wenn man 3.000€ gewinnt und diese investieren muss, sollte man dies definitiv nicht blindlings machen. Die Investitionen sollten wohl überlegt und gut geplant werden. Deshalb habe ich hier ein paar Gedanken zu den Möglichkeiten aufgeschrieben.

Grob könnte man diese Summe folglich investieren:

3.000€ in Aktien investieren…

#fba18

3.000€ in Aktien zu investieren, das könnte entweder ein sehr kurzer Abschnitt oder ein sehr langer werden. Die Möglichkeiten hier sind schier unendlich. Sicherlich könnte man die ganze Summe in nur eine Aktie investieren, doch welche wäre das? Hier könnte man in Aktien investieren die einen stattlichen Preis haben (zB. Amazon).

Sicherlich könnte man die 3.000€ auch gut splitten und dadurch mehrere Aktien kaufen. Da wäre zum Beispiel zwei Aktien zu 1.500€ oder 3 Aktien zu je 1.000€. Aber auch hier wäre dann die Überlegung, welche Aktien werde ich kaufen?

Eine Dritte Möglichkeit dieses Geld in Aktien zu investieren ist das nachkaufen der schon vorhandenen Aktien. In der Tat ist der Gedanke bei mir, wie sicherlich bei dem ein oder anderen auch, zu sagen: Die Aktie XY ist so geil, da würde ich auch mehr investieren. Warum auch nicht? Man muss ja nicht immer was neues kaufen, Altbewährtes ist auch gut. Positionen weiter ausbauen ist ein guter und richtiger Schritt.

Grundeinkommen

3.000€ in ETFs investieren…

Wie oben schon leicht angedeutet, ist die Wahl, wenn man Einzelaktien kaufen sollte, das Schwierigste. Und ein altbekanntes Sprichwort sagt: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Warum also nicht ETFs? ETFs (exchange-traded fund) sind beliebt und wer sich in dem comdirect Forum rumtreibt, wird die Liebe deutlich spüren. 

ETFs sind für Anfänger Ideal, als Diversifikation ein Muss und als eines der sichersten Produkte sehr beliebt. Damit ist auch die Wahl den Gewinn der 3.000€ in ETFs zu investieren sinnvoll. Da ich das passive Einkommen liebe, werde ich hier wohl die ausschüttenden ETFs bevorzugen.

Aber auch hier heißt es wieder: Neu kaufen oder nachkaufen? Meine Tendenz ist hier eigentlich klar, ich werde definitiv nachkaufen. 1.000€ in folgende Scheine: DK STOXX EUROPE 50, DOW JONES ASIA PACIFIC und STOXX GLOBAL SELECT. Letztes Jahr gab es da von 6-8% gute Renditen. Durch diese Investition würde ich schließlich, drei neue ETFs besparen.

3.000€ in Edelmetalle investieren…

Langweilig, aber eine Überlegung wert. Ob man in der Apokalypse oder der totalen Anarchie mit Gold das Brot kaufen wird, wage ich zu bezweifeln. Dafür hab ich Filme wie Mad Max und Waterworld zu sehr im Kopf. Der Mensch wird in unserer Zeit andere Sachen wertvoller finden als Gold und Co.

Sicherlich haben Edelmetalle ihre Daseinsberechtigung, aber ob ich 3.000€ hier investieren will? No-Way!

passives einkommen Edelmetalle
Gold Chart
in silber investieren
Silber Chart
3.000€ in Sparpläne investieren…

Eine interessante Überlegung wäre die Investition in Sparpläne, sei es nun in Aktien oder ETFs. Ein positiver Aspekt wären hier die Kursschwankungen. Durch die monatlichen Zukäufe, könnte man so den Einkaufspreis drücken. Die momentanen Turbulenzen der Aktienmärkte durch die vielen Krisen könnte man so schön und ruhig umgehen.

Der negative Aspekt wäre wohl, dass das Geld für eine gewisse Zeit brach liegt. Wenn man eine zu geringe Sparrate nimmt, wird die Inflation angreifen und der schöne Gewinn wäre kleiner.

Auch das Risiko der Privatentnahme wäre hier für gewisse Menschen ein Risiko. Wir alle kennen das Gefühl, wenn das Geld auf der Bank auf die Schenkel drückt und wir es ausgeben müssen. Für diese Menschen hier eine kurze Erinnerung:

Kryptowährung HODL

3.000€ in P2P investieren…

Nun trennen wir mal die Investoren, in die, die P2P mögen und die, die es verteufeln. Natürlich gehöre ich hier zu der ersten Gruppe. Deshalb ist die Überlegung des Gewinnes von 3.000€ in P2P Kredite eine sehr interessante.

Gehe ich von Mintos aus, gäbe es da maximal bis zu 20% Rendite pro Jahr. Realistisch sind es 12% und momentan bei mir persönlich 9%, Tendenz steigend. Das Risiko ist immer da und auch höher als bei den oberen Ideen, aber wer nicht riskiert, gewinnt auch nicht.

Wirexapp Erfahrungen

3.000€ in Kryptowährungen investieren

Eine weitere Trennung der Investoren bitte! Wer die Zukunft in Kryptowährungen sieht, wird mir hier zustimmen, alle anderen würden hier wohl den Kopf schütteln und für jemand anderen voten. Doch die Kryptowährungen sind im Kommen und die Gesellschaft akzeptiert sie mittlerweile. Die Zeit wo nur Nerds mit USB-Sticks Bitcoins gemined haben ist vorbei.

Eine schier unmögliche Rendite schlummert in Kryptowährungen. Deshalb liegt es auch nahe, die 3.000€ hier in Kryptowährungen zu investieren. Doch welche? Immer diese Auswahl, einfach nur schrecklich. Nur um ein paar meiner Gedankengänge zu notieren: Bitcoin, leider das A und O in der Szene, Ethereum eine interessante Möglichkeit und definitiv besser als Bitcoin und ein Hoffnungsträger: IOTA!

Nur eine kleine Rechnung, wie hoch das Potenzial ist: 2017 hat der Bitcoin fast 4.000% Plus gemacht. Mit dem Gewinn von 3.000€, könnten das Ende 2018 120.000€ sein oder aber auch Totalverlust.

3.000€ in Marketing investieren…

Eine etwas übertrieben Idee, jedoch für mich als Blogger eine schlüssige. Diese 3.000€ Gewinn könnte man in die eigene Selbstständigkeit investieren. Das heißt Blog, YouTube und Social Media werden hier maximal gefördert. 3.000€ Marketing Budget für Facebook, Google und Twitter. Die Reichweite für dieses Geld könnte enorm sein. Die neugewonnenen Leser wären ein richtiger Schritt in Richtung Wachstum.

Die Qualität des Servers könnte verbessert werden, die medialen Inhalte wie Bilder, Videos und Ton würden einen signifikanten Sprung nach vorne machen. Daraus könnte eine Marke entstehen, welche sich selber weiter finanziert.

Selbstverständlich könnte es aber auch einfach nur Geldverbrennung sein.

P2P Kredite Mintos

3.000€ Privat ausgeben…

Als letztes und offensichtliches: Konsum. Was könnte man sich so für 3 Riesen kaufen? Ein Motorrad, einen dicken Fernseher, einen Kühlschrank mit einem Fernseher, einen virtuellen Spiegel mit Fernseher, einen Fernseher in das Schlafzimmer, das Badezimmer und Abstellkammer.

Eine kleine Weltreise, besseres Wanderzubehör, einen Verlobungsring, einen Sparfond für die Kinder, den Eltern etwas geben, spenden, dicke Party machen ect.

Das alles und noch viel mehr würde ich machen, wenn ich kein Lust auf’s investieren hätt‘. Bleiben wir ehrlich Leute, das Geld einfach zu verbrennen, tut doch einfach der Seele weh. Diese 3.000€ sind ein netter Boost für jeden von uns. Egal ob jemand gerade anfängt oder für jemanden der schon Hunderte von Tausend Euro im Depot hat.

Was werde ich nun mit den 3.000€ machen?

Alle diese Überlegungen sind gut und schön und wer Börsenweißheiten liebt, kennt auch eine der Goldenen Regeln: Diversifikation. Warum also nicht von allem Etwas?

Eintausend in Aktien, ich liebäugle schon lange mit Coca Cola, ich trinke es nicht nur gerne, ich will es auch prozentual besitzen. Ich hatte schon vor zwei Jahren die Überlegung mit ein paar Diskussionen über Pros und Cons. Vielleicht wird es ja mit dem Gewinn etwas.

Eintausend in ETFs, die Kandidaten habe ich schon oben gennant. Bzw. bin ich bereit und gewillt, ein neuen Auszusuchen.

Die restlichen Tausend Euro werde ich wohl in etwas Risikoreiches wie P2P und/oder Kryptowährungen investieren. Vielleicht auch hier Hälfte-Hälfte. 500€ in Mintos und 500€ in Kryptowährungen und hier Definitiv in IOTA.

Dieser diversifizierte Weg gefällt mir nämlich am besten und befriedigt mich durchaus sehr stark und intensiv. Interessant sind auch die Gedanken eines Bloggerkollegen von mir, welcher ebenfalls auf vielen Hochzeiten tanzt.

Mir ist durchaus klar, dass ich die Summe durch die Teilungen sehr stark dezimiere, aber ich baue mein Kapital dadurch parallel und gleichzeitig aus.

Letztlich bleibt mir nur noch zu fragen, wie Du das Geld einsetzen würdest. Schreib es in die Kommentare!

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.