Was ist ein Passives Einkommen?

In Gegensatz zum aktiven Einkommen, ist das passive Einkommen wie der Name es schon sagt passiv. Man macht nicht wirklich was aktives um ein Einkommen zu bekommen. Man legt beispielsweise Geld auf die Bank und kassiert Zinsen. Kauft Aktien und sahnt die Dividenden/Kurse ein. Schreibt Bücher und verdient Tantiemen.

dividenden aristokraten
dividenden aristokraten

An diesen drei Beispielen, verdient man Geld, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Selbstverständlich bekommt man das passive Einkommen nicht ohne aktiv dafür etwas gemacht zu haben. Für Zinsen und Dividenden, muss man Geld aufbringen, dies geschieht nur, wenn man ein aktives Einkommen hat. Um Tantiemen zu bekommen, muss man ein Buch Schreiben, das Schreiben ist ein aktiver Prozess.

Fazit für die finanzielle Freiheit!

Ohne ein aktives Einkommen kann man somit kein passives Einkommen aufbauen. Andersrum kann man sagen: Mit einem steigendem Passiven Einkommen, kann man das aktive Einkommen minimieren.

Sei ein macher und kein schwacher

Wenn man stetig an seinem passiven Geldfluss arbeitet, kann man aus einer 40-Stunden-Woche, eine 20-Stunden-Woche zaubern. Das bedeutet 20 Stunden mehr Lebenszeit für sich und seine Familie und Freunde. 20 Stunden mehr, um an seinen Passiven Einkommensquellen zu arbeiten.

Passives Einkommen als Grundlage für jeden

In meinen Augen sollte jeder Mensch so ein passives Einkommen besitzen. Es ist eines der Grundlegendsten Einnahmemöglichkeiten und Absicherung im Leben. Schon deshalb, weil heutige Arbeit einfach nicht sicher ist. Jeden Tag kann etwas passieren, ein unvorhergesehenes Ereignis. Ein Notgroschen und ein monatlichen Geldfluss aus einer passiven Quelle ist dann ein wahrer Segen.

mintos p2p kredite thumb

Für Interessierende habe ich noch weitere Quellen für diese interessante Thematik gefunden, die sich mit dem passiven Einkommen beschäftigen.

Wie könnte so ein passives Einkommen aussehen?

wertpapier, blog, apps, ebooks, youtube

Der Begriff „passives Residualeinkommen“ wird auch für einmalige Investitionen oder Arbeitsleistungen verwendet, die über einen langen Zeitraum hinweg regelmäßig Einnahmen generieren, ohne dass hierfür ein sich wiederholender Arbeitseinsatz erforderlich ist. – Wikipedia.de

Das Internet bietet einem viele Möglichkeiten, Geld passiv zu generieren.  Hier im schnell durchlauf ein paar Beispiele. Mehr gibt es im Blog oder Ideen für passives Einkommen

Aktien als passives Einkommen

Die „sicherste“ und „schnellste“ Methode ein passives Einkommen zu generieren sind Wertpapiere.

Blog als passives Einkommen

Die eigene Kreativität und ein Hobby kann ebenfalls Geld abwerfen, im Form eines Blogs.

Affiliate- Marketing als passives Einkommen

Hier handelt es sich um Provisionen, die man bekommt, wenn ein Besucher auf einen Link klickt und etwas kauft.

 

Advertisements
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close