Die Mentalität des Erfolges

Dass jedes Land seine eigene Mentalität hat, ist jedem klar. Dass die Deutschen als langweilig und grau bezeichnet werden, weil sie nur arbeiten und nie lachen,“ beweist dieser lustige Spruch: „Funny facts about Germany: no fun in Germany, go back to work.“ Genau das spiegelt sich meiner Meinung nach auch beim Investieren und dem Aufbau eines eigenen Unternehmens wieder.Weiterlesen »

Advertisements

Amazon FBA #2 – Produktrecherche

Im letzten Teil meiner ersten kleinen Serie Amazon FBA habe ich beschrieben, was Amazon FBA an sich ist und wie ich an die ganze Sache rangehen will. Sprich, wir haben alles geplant und vorbereitet, was es vorzubereiten gibt. Das Ganze wurde mit dem  Projektmanager Wrike realisiert. Wrike benutze ich nun seit Anfang Januar und ich muss sagen, mit einer kleinen Einarbeitung und Gewöhnungsphase kann ich diesen Projektmanager jedem empfehlen, natürlich in seiner kostenlosen Version. Aber, und das habe ich erst später festgestellt: es gibt bessere Anbieter.Weiterlesen »

Einnahmen für Januar – Passives Einkommen für finanzielle Freiheit

Recht verspätet, aber besser als gar nicht, kommen hier meine Einnahmen für den Monat Januar. Es gibt ein paar kleine Änderungen, die meinen Kalender und Einnahmen angehen. Bis heute habe ich in meinem Dividendenkalender nur Einnahmen aus Aktien/Fonds eingeschrieben. Alle anderen Einnahmen aus anderen Projekten habe ich nie vermerkt, meine Ansicht war: Ich sollte alles trennen. Aber das eigentliche Ziel ist es, ein Passives Einkommen zu generieren und dazu gehören eben alle Einnahmen, die entstehen.

Weiterlesen »

Mein Dividendenkalender kostenlos für dich. Jetzt Downloaden!

Nun ist die Prüfungsphase vorbei: Zeit sich wieder seinen Hobbys, dem Leben und der Finanzwelt zu widmen. Fast ein Monat ist in Stille vergangen und ich sehe, dass die Zeit rennt und auf niemanden wartet. Die Börse legt eine turbulente Rallye hin, wie ich sie schon lange nicht mehr gesehen habe. Mein Depot explodiert vor grüner Farbe und meine Kauflust sinkt- zu teuer ist mir das ganze, ich bin eher der Schnäppchenjäger. Andererseits kann man dann eben weiter Cash aufbauen – wie sagt man so schön: Cash ist King.Weiterlesen »

Amazon FBA #1 – Planung und Vorbereitung

Das Ziel ist eine Marke und ein Unternehmen

Für das Jahr 2017 habe ich, wie im letzten Beitrag erwähnt, ein Ziel genannt, welches ich nun wie eine Art Tagebuch vorstellen möchte. Amazon FBA heißt Fulfillment by Amazon und man könnte dies mit Durchführen und Ausführen durch Amazon beschreiben. Kurz gesagt, ich will auf Amazon meine eigenen Produkte mit meiner eigenen Marke verkaufen. Durch den Amazon FBA Service erledigt Amazon alles für mich: Verkauf, Versand und Lager. Ich liefere nur die Produkte.
Weiterlesen »

Zwei neue Dividendentitel, eine Entscheidung. Was kommt in das Depot rein?

Ein neuer Dividendentitel steht vor der Tür. Das Geld wurde angespart und die größte Frage ist: Was landet diesmal im Depot? Ich schwanke zwischen zwei Titeln, einer ein Dauerbrenner und nach viel Recherche eigentlich ein Muss im Depot. Oder ein recht junges Unternehmen, welches ich bis dato nicht auf dem Schirm hatte und nun meine volle Aufmerksamkeit besitzt.
Weiterlesen »

Meine Jahresvorsätze 2017 – Was sind Vorsätze, Ziele, Wünsche und wie erreiche ich diese?

Ob man Erfolgreich sein wird, hängt meist von den Zielen ab, die man sich vornimmt. Es gibt viele Menschen die einiges Planen und großartige Ziele in ihrem Leben haben. Milliardär werden, um die Welt reisen, ein eigenes Geschäft aufbauen, Wälder retten, Welthunger stoppen. Alles Ziele und Wünsche, die der eine oder andere hat, sogar Ziele die sehr bemerkenswert sind. Aber wie alles im Leben gibt es nichts umsonst, zumindest nicht immer. Die Vorsätze fürs neue Jahr sind die beliebtesten unter der Menschheit.Weiterlesen »

Zweites Jahr Aktionär, neuen Ideen, dicken Dividenden

Ein weiteres Jahr vergeht, Turbulent wie immer und mit saftigen Dividenden. Was haben wir nicht alles 2016 erlebt, kleine Ölkrisen, Russische Krisen, Automobilkrisen und auch die tollen Wahlkrisen. So wir ich letzen Jahresrückblick aufgehört habe, so ging es eigentlich dieses Jahr weiter. Ein ständiges auf und ab. Was eigentlich nichts neues mehr war, aber diese Aussagen, die man manchmal in Büchern gelesen hat: Ein super Jahr mit vielen Gewinnen. Nun das blieb aus.Weiterlesen »

Basics #3 – Disziplin

Wie wir in Basics #2 – Konsumverhalten gesehen haben, kann man durch viele kleine Dinge, wie zum Beispiel, der tägliche Kaffe, auf Dauer ziemlich teuer werden. Deswegen werden wir in Basics #3, uns der Disziplin widmen.

Und mit der Richtigen Einstellung und Disziplin, kann man auch die vielen kleinen Kosten eindämmen bzw. umgehen. Nehmen wir den Kaffe, statt jeden Tag den Kaffe ihres Vertrauens zu kaufen und jeden Tag auf das neue 1€ (und hier sehr großzügig gerechnet) zu kaufen, lohnt es sich einfach seinen eigenen Mitzunehmen!Weiterlesen »

Möglichkeiten zum Investieren V

Wo könnte man sein Geld noch reinstecken, damit es wächst und gedeiht? Wie macht es die Bank? Nicht die Bank von heute, die durch Spekulationsgeschäfte auffällt, Kundengelder verbrennt und von Steuergeldern gerettet werden muss? Ich meine die Bank mit ihren ursprünglichen Aufgaben! Geld leihen und Geld verleihen. Dadurch, dass sie Geld von ihren Kunden annimmt und es verzinst, profitiert der Sparer. Die Bank kann das Geld teurer weiterverleihen, dadurch profitiert der Kreditnehmer, weil ihm so Mittel zur Finanzierung zur Verfügung stehen und er aus dem Geld durch Investitionen mehr Geld machen kann. Und die Bank profitiert von der Spanne zwischen der bezahlten Zinsen an die Sparer und der eingenommenen Zinsen vom Kreditnehmer.Weiterlesen »

Mit 80€ seine Studiengebühren zahlen

Kein Witz, wenn ich sage, dass ich mit 80€ meine 240€ teuren Studiengebühren zahlen kann. Wenn du mir nicht glaubst, dann lies einfach weiter, wie ich das fabriziert habe. Klingt wieder nach diesen Spam-Versprechen, dass man in einer Woche 1500€ verdienen kann. Aber Nein, so schnell geht es nun auch nicht.

Das ganze habe ich mit einem Zertifikat realisiert, einem Long Unlimited Turbo Zertifikat auf Apple, mit der WKN: CR7GMYAchtung! Für die, die gerade erst Anfangen wollen oder gerade Angefangen haben, mit einem Zertifikat, kann man sein ganzes Geld, in diesem Sinne 80€ verlieren!Weiterlesen »

Möglichkeiten zum Investieren IV

Eine der lukrativsten Möglichkeiten SEIN Kapital zu vermehren ist die Finanzierung durch fremdes Kapital. „Waaas? Aber, aber, du hast doch gesagt Schuldenabbau wäre sinnvoll! Warum ist jetzt Schuldenmachen doch wieder gut?“, wird die logische Reaktion sein von fleißigen Lesern dieses Blogs. Ja, Schuldenabbau ist immer sinnvoll. Vor allem, wenn es sich um Konsumschulden handelt, denn Konsumgüter bringen keine Rendite, verlieren im Gegenteil an Wert und der Kredit dafür kostet einen viel Geld. Und Konsumentenkredite (z.B.: Kreditkartenschulden) sind außerdem teurer als ein Darlehen für Investitionen.Weiterlesen »

Basics #2 – Konsumverhalten

Wie viel genau man durch das Richtige Konsumverhalten sparen kann, zeige ich gleich. Dadurch sieht man sofort welche Auswirkungen diese, ach so kleinen Ausgaben, wie der tägliche Kaffe oder das wöchentliche Essen im Restaurant auf das Portmonee haben.

Nehmen wir als Beispiel den täglichen Kaffe, den man sich an der Haltestelle auf dem Weg zur Arbeit, Uni oder sonst wohin kauft. Auswärts Essen mit dem Partner, 1 mal Wöchentlich, eine Wöchentliche billige Party (Natürlich mit Studentenrabatt) und eine Schachtel Zigaretten in der Woche, in einem Monat, in einem Jahr und 5 JahreWeiterlesen »

Möglichkeiten zum Investieren III

Gold? Was? Ist doch viel zu teuer! Stimmt, wenn man den aktuellen Goldpreis mit 1999 zu seinem Tiefpunkt von 252,80€ pro Feinunze (31,1 Gramm) vergleicht, mag das eine nachvollziehbare Reaktion sein. Denn aktuell kostet eine Feinunze Gold mehr als 1000€. Doch so wie oft sagt eine absolute Zahl wenig über ein Investment aus. Man muss die Preise immer relativ zu einer oder mehrerer Bezugsgrößen sehen. Weiterlesen »

Basics #1 – Sparen

Die wohl erste und wichtigste Regel um Investieren zu können ist und bleibt Sparen. Ohne flüssig zu sein, kann man kein Geld für Investitionen tätigen.

Wie schon HIER angedeutet, ist besonders das Investieren ohne ein geregeltes Einkommen ziemlich schwer, dies richtet sich auch automatisch auf einen Studenten/Azubi, der eben wenig Geld und meist zu viele Ausgaben hat. Natürlich machen sich auch Schwerverdiener schwer mit dem Sparen. Ausgaben hier, Kredite da, nur weil man 2500€ Netto verdient, heißt es noch lange nicht das man Finanziell ausgesorgt hat, wie man HIER es an einigen Beispielen erkennen kann.Weiterlesen »

Möglichkeiten zum Investieren

Wie versprochen, werden in diesem Artikel einige Möglichkeiten vorgestellt, wie man sein Geld investieren kann. Man muss nicht erst 200.000€ angehäuft haben, um sich eine Immobilie kaufen zu können (abgesehen davon, dass eine Immobilie historisch gesehen weder die lukrativste noch die sicherste Anlage ist). Wenn man eine solche Summe schon im Kopf hat und sich immer wieder ausrechnet, wie viel und wie lange man dafür sparen muss, dann wird einem schnell schwindelig und/oder man verliert schlagartig die Motivation. Weiterlesen »