Das man mit YouTube Geld verdienen kann, haben schon viele Deutsche YouTuber gezeigt. Junge Selfmade- Millionäre gibt es dank YouTube genug. Aber wie verdient man genau Geld mit YouTube?

youtube money

Update 1.2.2018

YouTube hat seine Richtlinien für die monetarisierung geändert! Aktuelle Voraussetzung kommen im separaten Blogpost!

Wie viel verdient ein YouTuber?

Der gängigste Weg mit YouTube Geld zu machen ist mit der Werbung. Durch das Hauseigene AdSense von Google, kann man ganz einfach seine Videos „monetarisieren“. Aber wie viel bekommt man jetzt, wenn man ein Video erstellt hat und ein Zuschauer die Werbung gesehen hat? Einfach gesagt: nichts!
Es gibt keinen Standardwert, welcher uns genau zeigen kann, wie viel wir wirklich pro Klick verdienen. Viele Meinungen und Quellen nennen hier den CPT (Click Per Thousand), man rechnet quasi in tausender Schritten. Vor einigen Jahren konnte man hier noch pauschal mit einem Euro pro Tausend Views rechnen.

Monetarisieren: Unter Monetarisierung versteht man in der Wirtschaft allgemein den Vorgang, bei dem einer Sache, einer Tätigkeit oder einer Begebenheit ein Geldwert zugemessen wird. – Wikipedia

Doch je nach Fall und Content erstreckt sich auch hier die Schere. Die einen landen unter einem Euro pro Tausend Views, der andere verdient 7 € pro tausend Views. Wie man die höhere Vergütung bekommt, erzähle ich in einem separaten Post. Mein eigener liegt hier bei ca. 3 €.

Schnelle Rechnung: Wenn ein YouTuber mit einem CPT von 5€, 50.000 Views macht, hat er 250 € verdient. Nehmen wir an, er gehört zu den großen die pro Video 500.000 Views machen, verdient er damit ganze 2.500 €. Diesen reinen Wert wird aber niemand erreichen können, da viele einen AdBlocker haben.

In Zeiten von AdBlockern ist aber das verdienen auf YouTube recht schwer geworden. Auch der YouTube Algorithmus und neue Mechanismen entmonetarisieren Videos, die den Community-Richtlinien nicht entsprechen. Die Views bringen nicht mehr die Summen wie noch vor einigen Jahren, deswegen ist es notwendig und ratsam auch hier zu diversifizieren. Wer auf ein Pferd alles verwettet, kann nur auf langer Sicht verlieren. Deswegen gibt es auch hier weitere Möglichkeiten sein Kanal zu bewirtschaften.

Affiliate-Links

Die immer wiederkehrenden Affiliate-Links. Viele YouTuber benutzen diese Affiliate-Links von Amazon um ihre Einnahmen zu erhöhen. Entweder sie stellen ihr Equipment rein, sodass Interessenten drauf klicken oder sie verlinken ihren reinen Ref-Link mit den Text “Unterstütz mich durch Amazon”. Dank Cookies können diese YouTuber quasi 30 Tage lang eine Einnahme erzielen. Wer, wie oft und wieviel Klickt ist eine geheime Sache, aber auch hier einfach gesagt: Desto größer die Community, desto größer auch die Wahrscheinlichkeit, dass jemand drauf klickt.

Wie viel verdient man mit Amazon

Petreon oder allgemeine Spenden

Mit Spenden Geld verdienen

Tips oder auf deutsch Spenden, sei es durch Petreon oder TipeeeStream, sind ebenfalls gängige Methoden einen Content Creator finanziell zu unterstützen. Bei einigen Live-Streams kommen da schon mehrere Hunderte Euro bis hin zu Tausenden von Euro. Je größer und bereitwilliger die eigene Community, desto mehr Geld fließt am Ende des Tages in die Taschen des YouTubers. Eine Kombination ist hier die reine Geldmaschine. Der kleine Vorteil von Patreon ist, dass man auch dort monatliche Zahlungen bekommen kann, eine Art Abonnement. Außerdem bietet man bei Patreon auch eine Gegenleistung an, zum Beispiel: Für 5€ sprechen wir 5 Minuten auf Skype.

wie viel verdeint man mit patreon

Merchandise

Mit eigenem Merch Geld verdienen

Eine weitere Möglichkeit Geld mit YouTube zu verdienen ist natürlich mit Merch. Jeder große YouTuber hat es, T-Shirts, Mützen oder Kissen. Durch Drittanbieter (zB Spreadshirt) die diese Produkte herstellen und Produzieren, hat man selber keinen großen Aufwand und verdient an den kleinen Erlösen, dies ist es ebenfalls eine gute Möglichkeit Geld zu verdienen. Einige YouTuber bringen jedes Jahr eine ganze Kollektionen raus. Andere wiederum Limited Edition, mit stark begrenztem Vorrat. So kann man jedes Jahr auf das neue Geld verdienen oder eben durch die Limitierung einen regen Kaufrausch auslösen.

Sponsored Videos

Die wohl lukrativste Methode mit YouTube Geld zu machen sind die Sponsored Videos. Man macht quasi Werbung für ein Produkt auf seinem Kanal. Leider geben sich hier die wenigsten Mühe, sodass die Werbung eher auf das schnelle Geld hinaus läuft. Nur sehr wenige geben sich Mühe und verpacken die Werbung in Kreative Videos, wo man doch ein bisschen Mehrwert findet.
Das Interessante ist wohl die Bezahlung und Vergütung solcher Sponsored Videos. Hier wird entweder Pauschal vergütet, wenn man auf ein Portal geht (Tubevertise) oder der Hersteller meldet sich bei einem persönlich. So kann der Vertrag und die Vergütung hier nur der eigene Verhandlungsgeschick beschränken.
Aus einem guten Kreis, habe ich gehört, dass Bibi mehr als 50.000 € pro 30 Sekunden nimmt, dies war dem Hersteller allerdings zu teuer.

hohe rendite mintos P2P

Fazit

Wie man sieht, gibt es genug Möglichkeiten auf YouTube Geld zu generieren und zu verdienen. Vieles Lohnt sich erst mit einer guten und großen Community. Wenn diese steht, kann man monatlich sehr viel Geld verdienen. Doch leider, wie es im Leben ist, machen es nur die wenigsten.

Momentan geht der YouTube Algorithmus durch die Content Creator Landschaft und entmonetarisiert viele Videos, sodass viele YouTuber keine Einnahmen durch AdSense haben. Dies merkt man an ihren Videos, wo sie sich beschweren, dass ihre Einnahmen durch YouTube einbrechen. Die Zeit wird zeigen, wie es weiter mit YouTube und mit der Werbung geht. Falls du selber ein YouTuber bist, ist das untenstehende Video genau richtig für dich:

Gerne kannst du auch auf meinem Kanal vorbei schauen und dich dort austoben. Auch kannst du diesem Blog Abonnieren und mein eBook zu Nischenseiten kostenlos als Geschenk bekommen, das Abonnement ist für die völlig Kostenfrei, du wist nur eine Mail bekommen, wenn ein neuer Beitrag auf diesem Blog erscheint. Gerne kannst du auch meinen Blog und meinen YouTube Kanal durch eine Spende Unterstützen.

Summary
Mit YouTube Geld verdienen - Reich und berühmt durch YouTube
Article Name
Mit YouTube Geld verdienen - Reich und berühmt durch YouTube
Description
Das man mit YouTube viel Geld machen kann, haben schon viele Deutsche YouTuber gezeigt. Junge Selfmade- Millionäre gibt es dank YouTube genug. Aber wie verdient man genau Geld mit YouTube? Mit YouTube Geld verdienen, aber wie?
Author

8 Kommentare

Sebastian · August 26, 2017 um 12:31 pm

Deine “schnelle Rechnung” hat einen Rechenfehler: 500kViews * 5 Euro = 2.500 Euro. Außerdem sagst Du selbst, dass 5 Euro eher unrealistisch sind. 50 Euro für 50.000 Views bzw. 500 Euro für 500.0000 scheinen eher realistisch.

    Sanja · August 26, 2017 um 12:40 pm

    Hey sebastian, unrealistisch ist es vielleicht in Deutschland. In Amerika kann man gute 15€ CPT verdienen. Durch den Algorithmus ist es nun schwieriger geworden für manche sogar 1€ zu verdienen. Deine Rechnung zB ist viel zu pessimistisch. D ist deutlich mehr drin, was aber nicht heißt das man selbst mit 500.000 Views nur 1€ machen kann. Der content ist sehr ausschlaggebend.
    Danke für die Korrektur, wird so schnell wie möglich geändert.

Nico · August 28, 2017 um 9:49 am

Hey Sanja, sehr interessanter Artikel. Und eine ernüchternde Rechnung für viele. Auch ich habe gedacht, dass man mit Youtube-Videos viel mehr Geld verdient. Vor 5 oder 7 Jahren ungefähr kam mal ein Galileo-Beitrag, wo die Youtuber noch meinten, sie würden um die 8 Cent pro View verdienen. Die Zeiten scheinen wohl vorbei zu sein. Laut deiner schnellen Rechnung wären das inzwischen 0,5 Cent pro View. Da wird die Entmonetarisierung deutlich!

Andreas · September 14, 2017 um 2:19 pm

Deutlich wird aber in jedem Fall, dass viel Traffic erforderlich ist, um relevante Beträge über diese Kanäle zu generieren. Ich selbst finde patreon ganz interessant.

    Sanja · September 19, 2017 um 3:23 pm

    Das Definitiv, Traffic ist A und O für alles

romankorf · Januar 7, 2018 um 2:47 pm

Ich hatte auch schon vermutet, dass man viel Traffic benötigt. Ich denke jedoch auch das man eher die Anzahl der Aufrufe durch 1000 teilen sollte. Z.B. 500.000 Views gleich 500 Euro.

    Sanja · Januar 9, 2018 um 4:56 pm

    Vereinfacht kann man das schon machen, aber es spielen eben viele weitere Variablen und Faktoren. Mich würde es nicht wundern wenn auf 500k Views bei manchen weniger und manchen mehr rauskommen würde.

Änderungen am YouTube-Partnerprogramm - YouTube monetarisierung · Januar 30, 2018 um 4:19 pm

[…] gerne Videos dreht und diese auf YouTube hochlädt, hatte die Möglichkeit diese zu monetarisieren und Geld damit zu verdienen. Dieses Recht war ausschließlich den YouTube Partner vorbehalten und war durch Google AdSense […]

Kommentar verfassen